Frauen und Geld in Geschichte und Gegenwart

Noch heute überlassen viele Frauen die Finanzen ihrem Mann, kümmern sich um Haushalt, die Kinder. Sie bekommen Haushaltsgeld und verwalten dieses, doch anlegen und verwalten haben sie nicht gelernt. Frauen, die heute voll im Berufsleben stehen, haben jedoch in den meisten Fällen genauso wie die Männer einen Überblick und können investieren, anlegen und verwalten. Das Frauenmuseum in Meran zeigt den Wandel der Frau im Umgang mit dem Geld in der Ausstellung „Frau und Geld in Geschichte und Gegenwart“. Das Geld war einst ein Tabu für sie, bedingt durch die gesellschaftliche Stellung und den Analphabetismus. Die Ausstellung dauert von Februar bis Juni und zeigt Recherchen über die politische und soziale Notwendigkeit dessen auf.

Homepage des Frauenmuseum in Meran: http://www.museia.it/

 

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.