Literarischer Salon über Maria Montessori – Im Frauenmuseum Meran

Am 9. Oktober findet im Frauenmuseum in Meran ein literarischer Salon statt. Das Thema ist die weibliche Lebenskunst, wobei es um die Ärztin, Pädagogin, Philosophin und Philanthropin Maria Montessori (1870 – 1752) geht. Sie entwickelte die heute bekannte Montessoripädagogik, die sich als Grundgedanken durch ‚Hilf mir, mir selbst zu helfen‘ leiten lässt. Sie studierte im vorletzten Jahrhundert Medizin, was nicht einfach war, da dieses Studium männlichen Studenten vorbehalten war. Das Frauenmuseum organisiert mehrere literarische Salons rund um bemerkenswerte Frauen, die sich besonders in Wissenschaft, Medizin, Kunst, Literatur und ähnlichem profiliert haben. Gisela Landesberger erzählt aus dem Leben der Maria Montessori und ihrem Wirken. Um 19.30 Uhr geht es los, im Eintrittspreis von 10 € sind ein Glas Wein, Cantuccini und interessante Gespräche inbegriffen.

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.