Pusteblumen im Salat – Löwenzahnwochen für Feinschmecker

Als Kind habe ich die Samenschirmchen gerne in alle Winde verpustet. Heute erfreue ich mich an den wundervollen gelben Blütenköpfen, die eine ganze Wiese in Frühlingsgelb tauchen. Allerdings bin ich diese Tage auch auf ein ganz anderes Erlebnis des Löwenzahns gekommen. Ihn zu essen. Ich war mit Freunden unterwegs und wir sind in einem Gasthof eingekehrt, der an den Löwenzahnwochen am Deutschnonsberg im Rahmen des Meraner Frühlings teilnimmt. Aus Neugier habe ich eine Löwenzahnkräutersuppe probiert, die hervorragend geschmeckt hat. Die Buchweizenknödel mit Löwenzahngemüse und geröstetem Speck waren dann der absolute Hit. Ein wenig habe ich mir erklären lassen rund um dieses schön anzusehende ‚Un’kraut und werde es in Zukunft in meine Kochkünste einbauen. Sehr lecker.. und gesund!

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.