Südtiroler Tradition: Das Herz-Jesu-Feuer

Es ist ein einmaliges Spektakel: die Herz-Jesu-Feuer. In ganz Südtirol werden immer am dritten Sonntag nach Pfingsten – in diesem Jahr am 29. Juni – Feuer auf den Bergrücken angezündet. Diese Feuer werden dann oftmals in bestimmten Formationen gelegt: ein Adler, ein Herz, ein Kreuz oder auch die Insignien Christi. Gerade um Meran sind diese Feuer enorm weit zu sehen, denn die Hänge sind steil und sehr hoch. Angezündet werden diese Feuer von der ansässigen Feuerwehr, Vereinen, den Schützen und Interessierten. Ein wahres Erlebnis, wer das noch nie mitgemacht hat. Die Herz-Jesu-Feuer stammen von der Sonnenwende, als in ‚heidnischen‘ Tagen dies gefeiert wurde. Erst Ende des 18. Jahrhunderts wurden sie in ein christliches Ritual umgewandelt.

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.